Religiöse Bildung und Gottesdienste

Religiöse Bildung in unserer Kindertageseinrichtung

„Und er nahm ein Kind und stellte es mitten unter sie und herzte es und sprach zu ihnen: Wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt nicht mich auf, sondern den der mich gesandt hat.“ (Mk. 9,36/37)

Als katholische Kindertagesstätte sehen wir eine unserer Aufgaben in der Vermittlung religiöser Grunderfahrung.
Dies geschieht durch:
monatliche Kindergottesdienste und Kirchenbesuche
Feste im Kirchenjahr
Tischgebete, biblische Geschichten, Rollenspiele, religiöse Lieder
Kontakte zur Kirchengemeinde (z.B.: Gemeindefeste)

Zum Alltag in unsere Kindertagesstätte gehört ebenfalls die Vermittlung christlicher Werte:
Kinder, Eltern und Kollegen/innen werden mit Achtung und Wertschätzung behandelt.
Jedes Kind wird in gleichem Maße angenommen. Es wird nicht nach Junge oder Mädchen, arm oder reich, gesund oder krank oder nach kulturellem Hintergrund bewertet. Alle Kinder werden unterstützt, sich mit ihren Stärken und Schwächen selbst anzunehmen.*

Auch Familien aus anderen Kulturen besuchen unsere Kindertagesstätte. Wir stehen ihren Traditionen und Lebensvorstellungen offen und interessiert gegenüber, erwarten aber die Bereitschaft zur Teilnahme an unseren christlichen Festen und Ritualen.

*(nach Leitlinien für die religionspädagogische Arbeit in den Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Fulda)


















Unsere Kindergarten-Gottesdienste
In unserer Einrichtung gibt es seit vielen Jahren monatlich einen Gottesdienst für unseren Kindergarten und die Eltern der Kinder, die immer herzlich willkommen sind.

Vorbereitet und durchgeführt werden die Gottesdienste von unseren pastoralen Mitarbeitern (Pfarrer, Diakon, Gemeindereferentinnen), einigen interessierten Eltern und den Mitarbeiter/innen des Teams.

Für unseren Waldgottesdienst am letzten Kindergartentag im Kalenderjahr ist jedes Jahr eine andere Kindergartengruppe verantwortlich.

Inhaltlich findet sich das Kirchenjahr mit seinen Höhepunkten und wichtigen Festen in den Gottesdiensten wieder, aber auch Ereignisse im Kindergarten werden thematisiert.

Dauer der Gottesdienste ist maximal 30 Minuten. Es gibt manchmal auch eine Kleinigkeit für die Kinder zum Mitnehmen, mal was zum Ausmalen oder Basteln, manchmal auch einfach ein kleines Symbol passend zum Thema.

 
Webdesign 2015 Breuer IT Solutions